Studienfahrten 2020

Naturwissenschaftlicher Verein
für das Fürstentum Lüneburg von 1851 e. V.
Referat Studienfahrten: Ulrike von Seelen
Wandrahmstraße 10, 21335 Lüneburg

Der Naturwissenschaftliche Verein bietet jährlich Studienfahrten für Mitglieder und Nichtmitglieder an.

Download Allgemeine Geschäftsbedingungen [543 KB]


1. Studienfahrt: Freitag, 05. bis Sonntag 07. Juni 2020

Dom von Halberstadt - Touristik Halberstadt

Schöningen, Halberstadt, Quedlinburg

Leitung: Christoph Hinkelmann


Wir nutzen die Hinreise zu einem kurzen Besuch im Forschungsmuseum Schöningen und lassenuns einen Einblick in das Überleben von Jägern und Sammlern vor gut 300.000 Jahren vermitteln.
Weiter geht es nach Langenstein, wo wir uns Höhlen anschauen werden, die seit tausenden von Jahren und noch bis 1916 als Wohnung genutzt wurden. Am späteren Nachmittag erreichen wir Halberstadt, unser Reiseziel.
Für die ehemalige Bischofsstadt Halberstadt mit ihren zahlreichen kulturellen Besonderheiten nehmen wir uns den gesamten Samstag Zeit. Mit ein wenig Glück beginnt der Tag mit einer Vogelstimmenwanderung
in den Spiegelbergen. Wir besuchen das Museum Heineanum, eine naturkundliche, historisch aber besonders vogelkundlich ausgerichtete Forschungsstätte, die zu den Gründungszentren
der wissenschaftlichen Ornithologie zählt. Weiterhin den mittelalterlichen Dom und seinen Domschatz, das Gleimhaus, das an einen bedeutenden Dichter und Literaturmäzen des 18.
Jahrhunderts erinnert, und lernen das historische Stadtzentrum kennen. Der Sonntagvormittag ist den Höhepunkten und Besonderheiten der alten UNESCO-Weltkulturerbestadt Quedlinburg gewidmet,
bevor es nach Lüneburg zurückgeht.


 

2. Studienfahrt: Samstag, 27. Juni 2020

Naturschutzgebiet Lüneburger Heide -
Was wurde aus den ehemaligen Panzerübungsflächen?

Leitung: Prof. Dr. Johannes Prüter

Rund 25 Jahre ist es her, dass die britischen Streitkräfte ihre Panzerübungen im NSG Lüneburger Heide endgültig eingestellt haben. Aus weiten Sandwüsten wurden planmäßig Heiden entwickelt, angrenzende landwirtschaftliche Flächen dem ökologischen Landbau zugeführt.
Ausgehend vom Hof Tütsberg wollen wir uns auf einer Rundwanderung ansehen, wie sich die Landschaft rund um den Wulfsberg seither entwickelt hat, und wir erfahren, wie heute moderne Landschaftspflege verstanden wird.
Nach dem Mittagessen im Hof Barrl folgt eine Kutschfahrt durch die ebenfalls wiederhergestellte Schneverdinger Osterheide.
Schließlich werden wir noch einen Blick in das Pietzmoor werfen, dessen Antlitz sich durch großflächige Moorrenaturierung in jüngerer Zeit erheblich verändert hat.

 


3. Studienfahrt: Dienstag, 04. August. - Freitag, 07. August 2020

Münsterland
Leitung:Ulrike von Seelen

Das Münsterland zeichnet sich durch seine Kontraste aus: Das abwechslungsreiche Bild mit seinen wunderschönen Wasserschlössern und dazu gehörigen herrlichen Parklandschaften.
Auch mit seinen flachen Gebieten mit Wiesen, Weiden und Feldern aber auch durchzogen von mehreren Hügellandschaften.
Zahlreiche historische Städte und urige Dörfer runden, gemeinsam mit der Universitätsstadt Münster mit ihrer interessanten Altstadt das Bild ab.

4. Studienfahrt: Dienstag, 01.September bis Mittwoch, 02.September 2020

III. Oldenburgischer Deichband

Küstenschutz

Küstenschutz in Zeiten des Klimawandels

Leitung: Meinfried Striegnitz

Leben und Wirtschaften an der deutschen Nordseeküste sind nur im Schutze von sturmflutsicheren Deichen, Schleusen und Sielen möglich. Unsere Reise zum III. Oldenburgischen Deichband (Jadebusen, Wilhelmshaven, Wangerland) gibt uns vor Ort einen Einblick in die enormen gesellschaftlichen und küsteningenieurtechnischen Herausforderungen durch den Klimawandel. Dabei werden wir durch den Besuch des Küsteums und einer Open-Air-Theateraufführung am Deich auch die für die Region prägenden technikhistorischen und kulturellen Aspekte des jahrhundertelangen Überlebenskampfes gegen den "Blanken Hans" erfahren.